Startseite » Orpheus & Eurydike

Orpheus & Eurydike

Im Rahmen eines Hauptseminars zur Rezeption des »Orpheus und Eurydike«-Mythos werden hier nach und nach einige Texte von Studierenden veröffentlicht.

Katharina Konrad: Claudio Monteverdi, L’Orfeo

Clarissa Renner: Marc-Antoine Charpentier, La Descente d’Orphée aux Enfers

Yvonne Rohling: Georg Philipp Telemann, Die wunderbare Beständigkeit der Liebe, oder ORPHEUS

Johanna Ihrig: Christoph Willibald Gluck, Orfeo ed Euridice

Paula Jehnichen: Johann Wolfgang von Goethe, Urworte. Orphisch

Magdalena Engels: Franz Liszt, Orpheus

Caroline Sanden: Jacques Offenbach, Orphée aux Enfers

Leonhard Summerer: Oskar Kokoschka und Ernst Krenek, Orpheus und Eurydike

Markus Schöpke: Hans Kayser, Orpheus

Franziska Schumacher: Igor Stravinskij, Orpheus

Charlotte Tauber: Philip Glass, Orphée (nach Jean Cocteau)

Katrin Enkemeyer: Orpheus im Kino

Maria Glootz: Orpheus im Computerspiel – Don’t Look Back

Sabrina Häckel: The Arcade Fire, Reflektor (2013)

%d Bloggern gefällt das: